6. Mai 2019
Die aktuelle Befragung belegt, dass immer mehr Gesundheits-Apps angeboten und auch genutzt werde. 

Digitale Gesundheits-Anwendungen verbreiten sich auch in Deutschland immer mehr. Der prozentuale Anteil der Nutzer zeigt aber auch, dass immer noch viel Marktpotenzial offen ist. Immer mehr Patienten erhalten digitale Therapieempfehlungen inzwischen auch direkt von Krankenkassen oder Ärzten. Ein Mangel wird der Branche dabei bezüglich evidenzbasierter Angebote attestiert. Wachstumsthema sind unter anderem die sogenannten “Medikamenten-Apps”. 18 Prozent der Studienteilnehmer nutzten eine solche Anwendung. Letztes Jahr waren es gerade einmal 11 Prozent. mehr erfahren

EPatient-Survey – digitale Gesundheits-Apps auf dem Vormarsch